Events

Conferences, Workshops, Meetings, Lectures

Upcoming | Archive: 2020 2019 2018 2017 2016
  • Wed
    04
    Mar
    2020
    Thu
    05
    Mar
    2020

    2 Vorträge aus HistStadt4D auf der DHd 2020 in Paderborn

    Universität Paderborn

    © Pexels

    Die Nachwuchsforschungsgruppe HistStadt4D ist mit zwei Vorträgen am 4. und 5. März 2020 auf der Konferenz Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd) in Paderborn (02.-06.03.2020) vertreten und gibt einen Einblick in ihre Forschung:

    Die Kunsthistorikerin Heike Messemer beleuchtet gemeinsam mit der Kultur- und Sozialanthropologin Christiane Clados (Universität Marburg) das Thema 3D-Rekonstruktion als Werkzeug der Quellenfreflexion in der Session Visualisierung und Erkenntnis (11:00–12:30 Uhr) am 04. März. Im Fokus des Vortrags steht die Frage, wie eine wissenschaftlich erstellte digitale 3D-Rekonstruktion zur Evaluierung von historischen Quellen dienen kann. Die Forscherinnen stellen sich dabei die Frage, welche Erkenntnisse beim Rekonstruktionsvorgang gewonnen werden. An zwei heterogenen Beispielen (Sophienkirche Dresden und altkolumbianischer Nasenschmuck) erörtern sie die einzelnen Schritte der digitalen Rekonstruktion sowie deren Erkenntnismehrwert und welche Rückschlüsse sich daraus wiederum auf die Quellen ableiten lassen.

    Der Vortrag von Cindy Kröber mit dem Titel Bildrepositorien und Forschung mit digitalen Bildern im Bereich der Kunstgeschichte ist am 5. März 2020 Teil der Session Neue Wege für Repositorien (11:00 Uhr–12:30 Uhr). Der Vortrag befasst sich mit Bedarfen und Problemen von KunsthistorikerInnen beim Zugriff auf und der Interaktion mit digitalen Bildern. Insbesondere Fragen zu Auffindbarkeit, Urheberrecht, Metadaten, Bildqualität oder Funktionsdesign sind es, die das Potenzial digitaler Bilder in der Forschung erheblich einschränken. Wie aktuell sind diese bekannten Themen heute noch? Welche Möglichkeiten bieten neue Technologien, um die Arbeit mit Bildrepositorien und das Forschen mit Bildern zu verbessern und was wird davon tatsächlich gebraucht?

    https://dhd2020.de/programm

  • Fri
    19
    Jun
    2020

    #digitaltag20 #digitalmiteinander

    Digitalisierung zum Erleben, Mitmachen und Begreifen – am 19. Juni 2020 dreht sich beim ersten Digitaltag alles um das Thema Digitalisierung und das Projekt HistStadt4D ist mit dabei!

    Als Online-Plattform präsentieren wir unter dem Thema „Vom Fotoalbum in virtuelle Dresden – Historischen Fotos finden ihren Weg in ein 4D-Stadtmodell“ unseren 4D Browser. So können Sie die unzähligen alten Fotos von Dresden (neu-)entdecken und sich ein Bild vom Dresden vor 100 Jahren machen.

    Viel Spaß beim Entdecken wünscht das HistStadt4D-Team.